Die Verlobung – der erste Schritt in Richtung Hochzeit

Jedes Jahr finden in Deutschland über 400.000 Hochzeiten statt. Für junge Paare, die sich auch künftig das Jawort geben wollen, stellt das Verlöbnis dabei einen sehr wichtigen Schritt dar. Obwohl sich das Bild von Mann und Frau in den letzten Jahren sehr stark gewandelt hat, ist die Tradition der Verlobung in weiten Teilen des Landes noch immer erhalten geblieben. So geht aktuell noch jeder dritten Hochzeit eine große Verlobungsfeier voran. Darüber hinaus verfügen weit über 90 % aller Bräute über einen Verlobungsring.

Alte Traditionen sind noch immer erhalten

Nach altem Brauch überreicht der angehende Bräutigam seiner zukünftigen Braut während des Heiratsantrags einen Verlobungsring. In der heutigen Zeit ist dies nicht länger nur die Aufgabe des Mannes, sondern kann von beiden Partnern übernommen werden. Dennoch werden noch immer mehr als 70 Prozent aller Anträge von Männern gestellt.

Bereits seit Jahrhunderten wird im Rahmen dieses einmaligen Ereignisses ein Verlobungsring überreicht, der das Versprechen des Bräutigams gegenüber der Braut symbolisiert. Vor vielen Jahren galt der Ring nicht nur als romantischer Liebesbeweis, sondern fungierte ebenso als Indikator für das Leben, welches der Mann einer Frau versprach.

Grundsätzlich sollte für diesen Ring mindestens das Einkommen von einem gesamten Monat verwendet werden. Durch diese Tradition wurde einerseits erreicht, dass nur Männer einen Antrag stellen, die bereits mit beiden Beinen im Leben stehen und zum anderen die Frau den zu erwartenden Lebensstandard abschätzen kann. Je größer der im Ring enthaltene Edelstein war, umso höher lag das monatliche Einkommen des Mannes und damit der Lebensstandard für die Frau.

So wird der Ring heute überreicht

Während Männer in den USA durchschnittlich umgerechnet 5.000 Euro für ihren Ring ausgeben, zahlen die deutschen Männer im Schnitt sogar unter 1.000 Euro. Stattdessen denken sich viele Männer und Frauen eine besonders kreative Vorgehensweise für den Heiratsantrag aus. Einkaufsmöglichkeiten gibt es z.B. für Deutschland, Österreich und Schweiz unter www.ringe.de/silber/ (D), www.verlobungsringe.shop/, www.verlobungsring.shop/.

Klassisch wird der Ring gemeinsam mit einem Liebesgeständnis an einem romantischen Ort überreicht. In der Regel entscheiden sich viele Männer dabei für den Strand. Während einer Urlaubsreise oder einem anderen Anlass suchen sie gemeinsam mit ihrem Partner entweder während des Sonnenaufgangs oder Sonnenuntergangs einen romantischen Strand auf. Weiterhin entscheiden sich viele Menschen für ein romantisches Restaurant, um ihren Antrag zu stellen. Dabei sollte der Ring jedoch nicht im Essen oder Sekt versteckt werden, da es vermehrt zum Verschlucken des Rings gekommen ist.

Frauen tendieren bei der Antragstellung hingegen eher zu praktischen Orten. In den vergangenen Jahren haben sich Frauen vor allem für Sportstadien, Stammkneipen und das heimische Sofa entschieden. Nach einem gemütlichen Abend oder während eines aufregenden Fußballspiels wird der Antrag von Frauen meist dann gestellt, wenn sich ihre Männer besonders wohl fühlen.

Obwohl sich der Hochzeitsantrag in den vergangenen Jahrhunderten sehr stark verändert hat, haben einige Traditionen noch immer Bestand. Beim Kauf des Traurings sollten sowohl Männer als auch Frauen noch immer darauf achten, dass sie ihrem Partner mit dem Ring eine Freude bereiten und dieser nicht zu klein ausfällt. Dabei ist es wichtig, immer im Hinterkopf zu behalten, dass eine größere Freude über den Ring oftmals zu einer besseren Antwort führt.